Varadero3Nach dem Flughafen Havan­na ist der Flughafen in Varadero der zweit­größte Kubas und wird von vie­len Touris­ten anges­teuert, Varadero ist ja auch das Touris­ten­zen­trum Kubas. Da der Flughafen nicht ger­ade viel Abwech­slung bietet, dachte ich mir, ich schreibe doch ein­fach einen Artikel darüber, was man dort so treiben kann.

Warum Varadero

Doch zuerst ein­mal: warum sollte man über Varadero fliegen? Erstens fliegen mit Con­dor und Air Berlin zwei deutsche Flugge­sellschaften den Flughafen an.
Und zweit­ens ist der Flughafen leer­er, sauber­er und es geht schneller bei den Kon­trollen — ich denke auch, dass es ins­ge­samt weniger Kon­trollen gibt. Abge­se­hen davon ist das Gebäude des Flughafens von Havan­na ger­ade ger­ade geschlossen und da ist Varadero dann doch gemütlicher 😉

Bus nach Havanna

Wer vom Flughafen nach Havan­na will, der kann den Viazul-Bus nehmen. Informiert euch aber vorher, ob er zum Zeit­punkt eur­er Ankun­ft noch fährt (der let­zte fährt so gegen 14:50 Uhr ab). Fährt er nicht vom Flughafen, müsst ihr ein Taxi zum Bus­bahn­hof nehmen. Ist es auch von dort zu spät, dann, ja dann, “müsst” ihr eine Nacht in Varadero ver­brin­gen — und kön­nt am näch­sten Tag den himm­lis­chen Strand genießen.

Imbisse und Cafes am Flughafen

Viel zu Essen gibt es im Flughafen nicht, es gibt nur ein dun­stiges Selb­st­be­di­enungsrestau­rant. Aber außer­halb gibt es rechts vom Flughafen einen pri­vat­en Imbiss und gegenüber eine staatliche Bar mit vorzüglichem Espres­so. Dort kann man auch ganz nett sitzen.

Varadero1

Wer sich nicht in ein Restau­rant set­zen möchte, son­dern ein­fach nur ein küh­les Bier trinken will, find­et link­er­hand auch noch einen kleinen Verkauf und dort zahlt man die han­del­süblichen Preise, nicht die über­höht­en Flughafen­preise. Bänke ste­hen auch noch ‘rum, so kann man die let­zten Stun­den auf Kuba mit einem Blick in den grandiosen Him­mel genießen.

Achtung nur, die Bars und der Verkauf schließen so gegen 19 bis 21 Uhr.

Imbiss gegenüber dem Flughafen
Imbiss gegenüber dem Flughafen

Zigarren kaufen

Man kann Zigar­ren vor und nach der Gren­zkon­trolle kaufen, preis­lich nimmt sich das nicht viel, es sei denn, man schaut auf Schnäp­pchen. So habe ich im Duty-Free-Bere­ich an ein­er Bar nur halb so viel für einige Mon­te­cristos gezahlt wie im gegenüber­liegen­den Shop. Also bevor ihr kauft, erst­mal Preise vergleichen!

Post

Wer noch Postkarten schick­en will, der find­et in der Haupthalle link­er­hand eine kleine Post, die hat lei­der manch­mal zu. Aber alles halb so schlimm, nach der Kon­trolle gibt es im linken Bere­ich noch eine Post inklu­sive Briefkas­ten. So kann man die Wartezeit noch sin­nvoll nutzen und Postkarten an die Lieben schreiben — die kom­men eh erst ca. 2 bis 3 Monate später an, da muss man sich vorher keinen Stress machen.

Rum im Duty Free Shop

Die Preise sind nicht so die besten. Wer vor­sorgt, kauft noch vor Abgabe des Gepäcks, z.B. in dem Verkauf­s­stand vor dem Flughafen — man darf ja eh nur einen Liter mit­nehmen. Was die Preise zusät­zlich noch ver­saut, ist die Sicher­heits-Tüte, die es inzwis­chen auch auf Kuba gibt — die kostet näm­lich, Über­raschung, einen CUC extra!

So, habt ihr auch noch Tipps für den Flughafen Varadero? Mir wurde erzählt, es gebe irgend­wo noch einen Pal­adar, den ich allerd­ings nicht find­en kon­nte. Schreibt ein­fach einen Kom­men­tar, wenn ihr etwas wisst 🙂

Salu­dos des­de Berlin,
Dietmar